Navigation

Startseite Gästebuch Kontakt Abonnieren

Great

abenteuerlustig. loyal. normal. unromantisch. sarkastisch. verlustängstlich. zaubernd. heldenhaft.

Main

Anna. Song of the week.
enttäuschungen.

Die größte Enttäuschung, ist die Hoffnung.

 

 

Enttäuschungen kann man nicht verhindert. Eigentlich ist es so, das man Tag für Tag enttäuscht wird. Menschen machen sich Hoffnungen, manche mehr und manche weniger. Manche Hoffnungen werden erfüllt andere wiederum gar nicht. Die Menschen klammern sich an eine Hoffnung und merken dabei gar nicht wie sie enttäuscht werden. Bis an man an einem ganz bestimmten Tag merkt wie kaputt mach doch schon ist, wie sehr die Hoffnung alles zerfressen hat. Plötzlich wird den Menschen klar wie blind sie doch waren und ihnen fällt auf das dass nicht das erste mal war, wo sie enttäuscht wurden.Aber lernen die Menschen was daraus? Nein! Immer und immer wieder fällt der Mensch auf die Hoffnung hinein. Andere Menschen drum herum können bei solchen Sachen nicht helfen, sie weißen zwar sehr aufmerksam darauf hin und versuchen alles damit die Hoffnung nicht zerstört wird. Aber jeder ist für sich selber zuständig. Es ist das Eigenverschulden. Der Satz „An Feuer kann man sich die Finger verbrennen.“ ist nicht für umsonst da. Bei Enttäuschungen ist es ganz egal, ob man sich für alte Sachen neue Hoffnungen macht oder bei einer neuen Sache neue Hoffnungen investiert. Jeder Mensch merkt, das früher oder später eine Enttäuschen entsteht, und doch lässt man sich leiten, leiten von der Hoffnung. Man ignoriert praktisch den Hinweis auf einen Fehler im System. Ist das pure Dummheit oder sind die Menschen heutzutage schon so geworden das sie es wollen enttäuscht zu werden ? Ist das der neuste Trend der zur Liebe dazu gehört ? Enttäuscht zu werden? Die Enttäuschung kommt – früher oder später. Und erst wenn sie das ist, merkt man was man angerichtet hat, das man seine Fehler nicht rückgängig machen kann. Das man Gefühle nicht einfach auslöschen kann und das man ein Herz nicht einfach wieder reparieren kann. Um Enttäuschungen verarbeiten zu können, braucht es Zeit. Diese nehmen sich die Menschen einfach nicht – selbst in der Zeit in denen die Enttäuschung „verheilt“, entstehen neue Enttäuschungen. Unbemerkt aber sie entstehen. Man kann das wohl nicht verhindern. Vielleicht gehört es zum Verlauf des Leben dazu. Die Menschen verursachen neben einem großen Schmerz noch viele kleine Unsicherheiten, Enttäuschungen, Betrogenheiten, Lügen und Verlusten. Nimmt man all das zusammen, kann man behaupten man wurde enttäuscht. Und so entsteht neben einem großen Haufen Schmerz noch ein anderer großer Haufen Schmerz. Nimmt man nicht Rücksicht auf sie oder „räumt“ man sie nicht weg, tritt irgendwann mal jemand hinein. Vielleicht sind Enttäuschungen für das Leben vorprogrammiert. Manche Menschen gewöhnen sich eventuell an die Enttäuschungen in ihrem Leben und manche kommen über eine große Enttäuschungen nicht hinweg. Jeder verarbeitet Enttäuschungen anders und auch das ist eine Sache die man nur allein kann. Andere können den Menschen gut zu reden, ihnen Halt und Schutz geben oder einfach für sie da sein. Aber niemand kann Enttäuschungen rückgängig machen. Sie passieren und damit müssen die Menschen leben. Ob sie das wollen oder nicht.

Enttäuschungen entstehen, durch die Blindheit die mit der Hoffnung entsteht.

10.5.09 12:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de