Navigation

Startseite Gästebuch Kontakt Abonnieren

Great

abenteuerlustig. loyal. normal. unromantisch. sarkastisch. verlustängstlich. zaubernd. heldenhaft.

Main

Anna. Song of the week.
phantom schmerz.

Und immer wieder, stehe ich an diesem Punkt, an diesem Punkt an dem ich wieder einmal angekommen bin. Nun stehe ich da, mein Herz auf der Hand und mit Tränen in den Augen. Dabei hatte ich dir mein Herz doch zu Füßen gelegt und dich angefleht nicht darauf zu treten. Vielleicht hast du auch aufgepasst nicht darauf zu treten. Aber er ist nunmal kaputt, und langsam fehlt mir die Kraft es wieder zusammen zu flicken. Hab' gedacht, in dir endlich diesen Menschen zu finden dem ich es ohne Angst und Probleme schenken könnte. Und ich war mir auch so sicher, habe mir gesagt ".. das ist der Mensch hinter dem du zu 100 % stehst, dem du mit geschlossenen Augen vertrauen kannst." Um ehrlich zu sein, denke ich das immernoch und ich würde die Welt umkreisen - damit meine Gedanken wahr werden. Aber wie sollten sie wahr werden, wenn ein riesengroßen Abgrund zwischen uns ist ? Immerwieder rede ich dir gut zu, wünsch dir Glück, mach dir Mut und schaue mir immer mit an wie du dich neu verliebst - wie du eine Beziehung hast und wie du dich wieder trennst. Dabei reden wir miteinander als wären wir beste Freunde. Manchmal frage ich mich ob du wirklich so blind bist oder ob du es nur nicht sehen willst ?! Merkst du denn nicht, das DU der Mensch bist der mein Interesse weckt, der Mensch bei dem mein Herz höher schlägt - du nunmal der Mensch bist in den ich mich verliebt habe?! Es ist in keiner Weise einfach, mir das einzugestehen. Und es stellt sich dabei auch immer die Frage: Warum renne ich dir denn nach? Immerhin tust du mir ziemlich weh. Du erkennst meine Gefühle nicht. Und lässt mich einfach immer so stehen. Du hättest es wohl garnicht verdient das ich auf dich "warte" und mir Hoffnungen auf dich mache. Aber du bist jemand der mich glücklich macht, jemand bei dem mir Aussehen , Alter und Geschlecht egal ist. Du bist jemand der mich mit Worten, Blicken und Berührungen glücklich macht. Und das schätze ich, ich schätze es so sehr an dir. Das schafft man nicht einfach so. Aber es ist als könntest du zaubern, als hättest du einen Zauberstab den du schwingst und mich damit an dich klammerst.

Jeden Tag diese Ungewissheit, deine Blindheit und meine Hoffnung - ist unerträglich. Und langsam aber sicher zerbreche ich.

 

Enttäuschung entsteht durch Hoffnung.

 

2.5.09 13:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de